twitter-reply twitter-retweet twitter-like

Meldungen

Kommunalwahl 2014

Mitglieder nominieren Bürgermeisterkandidaten für Klosterlechfeld und Untermeitingen

v.l.: Rudolf Schneider, Bürgermeisterkandidat für Klosterlechfeld, Ortsvorsitzender Fabian Schneider und Jürgen Schmidt, Bürgermeisterkandidat für Untermeitingen
v.l.: Rudolf Schneider, Bürgermeisterkandidat für Klosterlechfeld, Ortsvorsitzender Fabian Schneider und Jürgen Schmidt, Bürgermeisterkandidat für Untermeitingen

Einstimmig wählten die Mitglieder des Ortsvereins am Donnerstag auf der Nominierungskonferenz Rudolf Schneider für Klosterlechfeld und Jürgen Schmidt für Untermeitingen als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl im März 2014. Zuvor stellten beide Kandidaten in eindrucksvollen Reden ihre Themenschwerpunkte vor.

Zu Beginn der Veranstaltung dankte Bundestagskandidat Bernd Bante den Mitgliedern des Ortsvereins für ihre Unterstützung bei der Bundestagswahl. Vor allem durch ihren engagierten Einsatz habe er in dieser Region mit eines der besten Ergebnisse im Wahlkreis einholen können.

Die Landtagsabgeordneten Dr. Simone Strohmayr und Herbert Woerlein überbrachten anschliessend per Videobotschaften Grüsse an den Ortsverein und die Kandidaten, da sie auf Grund einer Klausurtagung der Landtagsfraktion verhindert waren.

Anschliessend stellten sich beide Kandidaten den anwesenden Mitgliedern vor. Dabei stellten sie auch schon erste Themenschwerpunkte ihrer zukünftigen Arbeit vor. So nannte Rudolf Schneider z.B. den Ausbau eines Radwegenetzes in Klosterlechfeld, den barrierefreien Umbau des Bahnhofes sowie den Erhalt und Ausbau der Grundschule als vordergründige Themen, für die er sich einsetzen werde.

Das Zusammenwachsen der Gemeinden auf dem Lechfeld sei eine der grossen Herausforderungen der Zukunft, betonte Jürgen Schmidt in seiner Rede. Hier wolle er zusammen mit Rudolf Schneider für die Entwicklung der Region besonders eng zusammenarbeiten, z.B. bei der gemeinsamen Standortvermarktung.

Ortsvorsitzender Fabian Schneider freute sich über das einstimmige Votum der Mitglieder und dankte beiden Kandidaten für ihre Bereitschaft, bei den Kommunalwahlen als Bürgermeisterkandidaten der SPD anzutreten. Er betonte zum Abschluss, dass die SPD mit diesen Kandidaten das Ruder übernehmen könne und sich für mehr Miteinander auf dem Lechfeld einsetzen werde.

  • v.l.: Rudolf Schneider, Bürgermeisterkandidat für Klosterlechfeld, Ortsvorsitzender Fabian Schneider und Jürgen Schmidt, Bürgermeisterkandidat für Untermeitingen

Umrüstung der Strassenbeleuchtung auf LED

Strassenbeleuchtung in der Fuggerstrasse mit LED-Leuchtmittel
Strassenbeleuchtung in der Fuggerstrasse mit LED-Leuchtmittel

Bereits im Dezember 2012 beschloss der Gemeinderat auf Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion, die bestehende Strassenbeleuchtung in Klosterlechfeld auf LED umzurüsten. In einer ersten Testphase wurde nun die Fuggerstrasse auf die neuen Leuchtmittel umgestellt. Die neue Leuchttechnik ist wirtschaftlicher, energiesparender und bietet eine wesentlich bessere Lichtqualität.

Nachdem die Probeumrüstung in der Fuggerstrasse in Klosterlechfeld erfolgreich und sehr positiv aufgenommen wurde, können nun die insgesamt 405 Laternen im Gemeindegebiet auf LED umgerüstet werden. Die dafür anfallenden Kosten sind in vier Jahresbeträgen von jeweis 14.326,90 Euro aufzubringen.

Nach Berechnungen der Lechwerke können mit der neuen Leuchtentechnik pro Jahr insgesamt ca. 90.000 kWh Strom eingespart werden. Dies entspricht jährlichen Stromkosten von ca. 20.600 Euro.

Bundestagswahl 2013

Für uns in den Bundestag – Bernd Bante

Bundestagskandidat Bernd Bante
Bundestagskandidat Bernd Bante

Am Sonntag entscheidet sich, in welche Richtung unser Land steuert. Ein einfaches „weiter so“ mit Frau Merkel oder ein neuer Aufbruch mit Peer Steinbrück als Kanzler in einer rot-grünen Bundesregierung. Deshalb am 22. September Bernd Bante wählen.

Bernd Bante kandidiert für den Wahlkreis Augsburg-Land / Aichach-Friedberg, wo er bereits seit Juso-Zeiten aktiv ist. Aber er kennt nicht nur die „politische Welt“. Als aktiver Gewerkschafter und Vater von vier Kindern kennt er aus eigener Erfahrung die Sorgen und Nöte derjenigen, die tagtäglich ihrem Job nachgehen. Eine gerechtere Gesellschaft in unserem Land ist ihm ein großes Anliegen, für das er sich auch im Bundestag sehr einsetzen wird.

Peer Steinbrück und Bernd Bante haben die Vorstellung von einem Land, das wirtschaftlich stark ist, weil es sozial gerecht zugeht. Deswegen geht es am Sonntag um wichtige Themen:

  • um starke Tariflöhne und einen Mindestlohn von 8,50 Euro.
  • um gute Bildung für alle mit einer stärkeren Zusammenarbeit von Bund und Ländern und einem Recht auf Ausbildung.
  • um die beste Familienförderung mit Ganztagsbetreuung an Kitas und Schulen statt des teuren Betreuungsgeldes von Schwarz-Gelb.
  • um gerechte Steuern, einen harten Kampf gegen Steuerbetrug und eine konsequente Regulierung der Finanzmärkte.
  • um Sicherheit im Alter mit der vollen Rente ab dem 63. Lebensjahr nach 45 Versicherungsjahren und der Solidarrente von mindestens 850 Euro.
  • um eine moderne Wirtschaft mit einem starken Industriestandort, guter Infrastruktur und flächendeckend schnellsten Internetverbindungen.

Landtagswahl 2013

Herbert Woerlein ist Landtagsabgeordneter für Augsburg-Land

Herbert Woerlein
Herbert Woerlein

Nach Auszählung der Zweitstimmen steht jetzt fest: Mit Herbert Woerlein zieht endlich wieder ein sozialdemokratischer Abgeordneter für den Kreis Augsburg-Land in den Landtag ein.

Woerlein, der als Ersatzkandidat noch kurzfristig auf die Bezirkswahlliste Schwaben nominiert wurde, kämpfte sich von Platz 12 auf Platz 5 vor. Möglich wurde dies durch seinen engagierten Wahlkampf mit über 100 Veranstaltungen und über 4.000 Hausbesuchen.

Ortsvorsitzender Fabian Schneider zum Ergebnis: „Lieber Herbert, wir danken dir für deinen engagierten Wahlkampf. Du hast es möglich gemacht, dass der Kreis Augsburg-Land wieder im Bayerischen Landtag vertreten ist. Für deine zukünftige Arbeit als Landtagsabgeordneter wünscht dir der gesamte Ortsverein viel Erfolg und ein glückliches Händchen.“

Gleichfalls dankte Schneider auch den Wählerinnen und Wählern, durch die die SPD in Klosterlechfeld und im Kreis Augsburg-Land zulegen konnte.

Mitgliederehrung 2013

Ehrung von Wolfgang Mayr-Schwarzenbach

Im Rahmen der Mitgliederversammlung stand in diesem Jahr auch die Ehrung langjähriger Mitglieder an, im Zuge derer Fabian Schneider als neuer Vorsitzender Wolfgang Mayr-Schwarzenbach stellvertretend für alle anderen Jubilare für 25-jährige Mitgliedschaft beglückwünschen konnte.

Mit dem Hinweis, er möge der Partei weiterhin als stützendes Mitglied erhalten bleiben, unterstrich der Vorsitzende die Wichtigkeit der Mitglieder für die aktive Arbeit innerhalb der Kommunalpolitik.

Um auch die verhinderten Mitglieder angemessen zu ehren, werden diese in den kommenden Tagen ihre Urkunde durch den Vorstand persönlich überreicht bekommen.